Goodbye Vietnam?

Hanoi – Bangkok

23.01.2022 – 26.06.2022

Um dem Titel vorzugreifen, im Moment bin ich seit 8 Wochen in Thailand und versuche mein Vietnam Visa zu wechseln, dies ist aber umständlicher als gedacht und neue Probleme sind aufgetaucht. Bedeutet im Moment weiß ich tatsächlich nicht, ob ich wieder nach Hanoi zurückkommen kann. Zumindest nicht für längere Zeit, ein monatige Touristen Visa sind nun wieder ohne Probleme erhältlich, für ein längeres Bleiben sind diese aber keine Option.

Zurück in den Januar:

Wie in der ganzen Welt gehen auch hier die Covid Maßnahmen immer mehr zurück und mehr Events werden wieder möglich. Tanzen, Klettern, Live Musik etc…

Und vor allem der Chor «Hanoi Voices» welcher ein wichtiges Standbein für mein Glück in dieser Stadt darstellt. Wir hatten einige kleinere Auftritte für Ausstellungen oder die «Ceremonie officielle de la Journee internationale de la francophonie». Und ein größeres Konzert zu Ostern in der Cua Bach Kirche, wo wir einige Stücke von Handel wie z.B. Halleluja vorgetragen haben.

Vorausschauend gibt es im Ende April die Performance von Beethoven Nr. 9 im Opernhaus von Hanoi. Und ein weiter Mix aus klassischen Liedern. Diese habe ich aber durch mein Visawechsel verpasst.

Mein Highlight des Jahres wird sicherlich die «Les miserables» Vorstellungen im September sein, welche ebenfalls in der Oper vor ausverkauftem Hause stattfinden wird.  

Die Zeit, die wir in die Aufführungen investieren müssen, ist nicht zu unterschätzen, aber die Möglichkeit dabei zu sein, macht es wieder ein vielfaches wett.

Auch habe ich angefangen für den Chor einige Video Edits zu machen, dadurch darf ich kostenlos am ganzen teilhaben. (Nicht das es sich dies Rechnen würde, aber darauf kommt es ja nicht an)

Hier ein Beispiel:

Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen, aber umso mehr in Bildern zu zeigen. Deswegen wird hier nun eine Galerie mit Untertitel folgen:

Lindy Hop Szene Hanoi:

Klettern ein altes neues Hobby:

Nha Trang, eine Stadt im Süden welche ich für eine Woche besucht habe:

Wellen und Boote in Nha Trang:

Live Musik im „Binh Minh Jazz Club“ Hanoi:

Tiere in Nhatrang und Umgebung (Teilweise von einem Zoo):

Strassen Menschen und Tiere von Hanoi und Umgebung:

Aus dem Vagabund ist ein Gentleman geworden:

In Thailand habe ich die ersten 5 Wochen sehr abgeschieden gelebt, ein guter Ausgleich zum hektischen Stadtleben. Hier bin ich nur von Natur umgeben, unter der Woche sehe ich kaum Menschen dafür um so mehr wilde Kleintiere und Insekten:

Ein Kommentar zu „Goodbye Vietnam?

Gib deinen ab

Schreibe eine Antwort zu Elie Mannale Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑